Sommer-Stadtlichter im Rosengarten

Dienstag 11.08.2020 I Beginn: 20:30 Uhr

Rosengarten Kulturpavillion im Volkspark am Weinbergsweg, 10119 Berlin (Gegenüber Haus Nr.13)

Zum zweiten Mal zeigen wir ein Stadtlichter Programm im wunderschönen Rosengarten in Berlin Mitte. Jeden Dienstag werden hier relevante Filme aus Berlin oder von Amnesty International kostenlos und open-air gezeigt.

Programm:

WHERE DO WE GO
D:Siegfried A Fruhauf I Austria I 2018 I 4′ min

“Gedreht” bzw. fotografiert wurde mit der LOMO SUPERSAMPLER  aus dem Zug, bei der Durchfahrt durch Verschub-Bahnhöfe, beim Vorbeirasen der Landschaft.Die Kamera zerlegt die Einheit der vorbeiziehenden Umgebung. Die Bruchstücke werden zu einem verlorenen Ort und in der Postprodutkion wieder zu einer neukonstruierten Landschaft umgebaut. I The film was shot on train rides with the LOMO SUPERSAMPLER, while passing train stations and landscapes. The camera decomposes the entity of the passing scenery. All the pieces and parts of the journey depict lost places and forgotten homes, and were reconstructed to a new landscape during post-production.

ZWISCHENZEITRAUM. CHANCEN FÜR EINEN ORT MIT ERINNERUNG? (Berit Petzsch & Dana Mosemann für Filmgespräch anwesend)
D: Dana Mosemann & Berit Petzsch I Germany I 2004 I 55′ min

In dem Interviewfilm wird die öffentliche Diskussion in der Zeit der Zwischennutzung der asbestsanierten Ruine des Palastes der Republik dokumentiert. Über Interviews u.a. mit Manfred Prasser, Amélie Deuflhard, Philipp Oswalt, Bruno Flierl, Christian von Borries kommen sie Protagonisten verschiedener Lebensphasen des Gebäudes nah. Die Filmemacherinnen erstellten auch mit visuellen Eindrücken aus dem Inneren der Ruine 2003/2004 und Kurzstatements von BesucherInnen der Zwischennutzung einen wertvollen Zeitschnitt. I The short film documents the public discussion surrounding the temporary usage of the ruin after it’s decontamination from asbestos. Through interviews, among others with Manfred Prasser, Amélie Deuflhard, Philipp Oswalt, Bruno Flierl and Christian von Borries, they meet protagonists of the different life phases of the building. In addition, the filmmakers present visual impressions from the inside of the building in 2003/2004 as well as short statements from visitors.

Film in deutscher Sprache ohne Untertitel. I Film will be screened in German without subtitles.